Der Golfpark Zürichsee. Hier fliegt Ihr Ball schöner.

Die Anlage des Golfparks Zürichsee gehört zu den schönsten Golfplätzen der Schweiz. Sie ist in eine malerische Landschaft mit wunderbarer Weitsicht in die Berge des Glarnerlandes und freiem Blick auf den Zürcher Obersee, die Linthebene und über den Seedamm bis nach Rapperswil eingebettet. Die Anlage bietet dem passionierten Golfspieler durch ihre durchdachte Planung viele sportliche Herausforderungen und ist – dank umfangreicher Trainings- und Übungsmöglichkeiten – auch für Golfneulinge interessant.

Öffnungszeiten

  • Sekretariat, Mo. - Fr. von 07:30 bis 19:00 Uhr/ Sa. und So. von 07:00 bis 18:00 Uhr
  • Proshop, täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr
  • Restaurant, täglich von 10:00 bis 23:00 Uhr

Den aktuellen Platzstatus finden Sie hier.

Kontakt

Golfpark Zürichsee AG
Rütihof 3
CH-8855 Wangen SZ

Anfahrt und Lageplan

Achtung: Durch die Grossbaustelle in Lachen kann sich die Anfahrt, je nach Umleitung, um 4-10 Minuten verzögern. Umleitungen sind signalisiert.

Die Auszeit vom Alltag beginnt bereits mit der Anfahrt. Der Golfpark ist in eine sehr idyllische Landschaft eingebettet, die besonders verkehrsgünstig gelegen ist und die Sie beispielsweise von Zürich innerhalb von 40 Minuten oder von Luzern innerhalb von 55 Minuten erreichen.

Das Golfpark Zürichsee Team

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen Sie über die Sekretariats-Telefonnummer +41 58 387 18 88 oder per eMail an

Ursina Bisculm

Geschäftsleitung

Petra Hubli

Sekretariat

Corinne Pickel-Fahem

Sekretariat

Yvonne Seidl

Sekretariat

Pascale Haumüller

Sekretariat

Rita Meier

Proshop

Mike Sterki

Proshop

Steven Tierney

Head Greenkeeper

Sergio Baselgia

Stv. Head Greenkeeper

Martin Bisig

Greenkeeper

Lorenz Büsser

Greenkeeper

Maurice Daly

Greenkeeper

Seamus Gaughan

Greenkeeper

Urs Gschwend

Greenkeeper

René Lechleitner

Greenkeeper

John Murray

Greenkeeper

Thomas Oetiker

Greenkeeper

Lars Ruoss

Greenkeeper

Jan Koskamp

Pro

Benjamin März

Pro

Terry Moor

Pro

Faouzi Fahem

Allrounder

Vom Kiesabbau- zum Naherholungsgebiet

Wie Nuolen zu seinem einzigartigen Golfpark kam.

Die Verwandlung des Rütihofes zum heutigen Golfpark Zürichsee ist eine ereignisreiche Geschichte. Der Grund, auf dem sich der Golfpark heute befindet, war ein ehemaliges Kiesabbaugebiet der KIBAG. Gemeinsam mit dem Golfplatz-Architekten Peter Harradine entstand anfangs der 90er-Jahre die Idee für das Naherholungsgebiet rund um den Golfpark. Auf dem Gelände des einstigen Maschinenparks wurde das frühere Sekretariat und heutige Greenkeepinggebäude erstellt.

Aus dem ehemaligen Abbaugebiet wurde die 9-Loch-Anlage modelliert und bepflanzt. Am 14. Juni 1998 konnte der Golfpark Nuolen, wie er damals hiess, seinen Betrieb vollumfänglich aufnehmen. Eine weitere Umbautätigkeit bestand aus der Errichtung des Sekretariats- und Restaurantgebäudes mit der wunderbaren Terrasse. Die attraktive Infrastruktur und die fantastische Umgebung erfreuen nicht nur die Golfer, sondern laden jedermann zu einem unvergesslichen Aufenthalt ein.

Während einer intensiven Bauphase im 2018 hat sich der Golfpark Zürichsee von einer attraktiven 9-Loch Anlage zu einer anspruchsvollen 18-Loch Anlage gewandelt. Nach den Plänen des Golfplatz-Architekten Kurt Rossknecht haben die Bauprofis eine eindrückliche Leistung hingelegt, um den Golfplatz noch schöner und einzigartiger zu gestalten.

Während des Umbaus hat die KIBAG rund 83’000 m3 Erdreich bewegt, 15’900 m Ent- und Bewässerungsleitungen gelegt, 4’400 m3 Rasentragschicht verlegt, Strassenkofferungen von 8’500 m3 vorgenommen, 7’500 m2 Asphaltwege geschaffen, 5’900 m2 Teichfolie verlegt und 162’000 m2 Oberboden angedeckt. Alles das mit höchstem Respekt gegenüber Natur und Umwelt - und mit dem Ziel, dass Sie ihren Lieblingssport in einem intakten Naturparadies ausführen können.

Ein wichtiges Stück intakte Natur

Für Naturschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Der Golfpark Zürichsee ist mehr als nur einer der schönsten Golfplätze der Schweiz, er ist auch ein wichtiger Lebensraum für Flora und Fauna. Unser langjähriges Engagement für Naturschutz und Nachhaltigkeit wurde national und international mehrfach ausgezeichnet. Bereits 2009 erhielt der Golfpark Zürichsee als zweiter Platz weltweit und als erster in der Schweiz die Zertifizierung von GEO (Golf Environment Organisation), welche besonders umweltfreundliche und nachhaltig betriebene Plätze auszeichnet. Er ist ausserdem "Swisstainable" klassifiziert, wird von der Golf Course Superintendents Association of America (GCSAA) als "Environmental Leader in Golf" gelistet und wurde von der Stiftung Natur & Wirtschaft wiederholt für sein Umweltengagement ausgezeichnet.

Der Golfpark Zürichsee ist nicht nur ein Paradies für Golferinnen und Golfer, sondern für alle Freunde der Natur. Hier werden Äpfel, Birnen, Quitten, Kirschen und viele andere Früchte kultiviert und sorgfältig weiterverarbeitet. Er bietet einen wichtigen Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen. Unser motiviertes Team legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit und sorgt dafür, dass Ihr Besuch bei uns zu einem Freizeiterlebnis im Einklang mit einer intakten Natur wird. Gerne sind wir im Dialog mit Ihnen und geben Ihnen weitere Auskünfte über unser Umweltschutzengagement.

Teil der KIBAG Familie

Ein Unternehmen der KIBAG.

Der Golfpark Zürichsee AG ist ein Unternehmen der KIBAG und auf dem Gelände eines ehemaligen Kiesabbaugebiets beheimatet. Die KIBAG beschäftigt rund 2000 Mitarbeitende in der ganzen Schweiz, vorwiegend in den Bereichen Baustoffe, Bauleistungen sowie Umwelt und Entsorgung. Sie nimmt ihre Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Natur aktiv wahr und unterstützt den Menschen in seinem Bedürfnis, die Welt immer wieder neu zu erbauen.

→ Website der KIBAG

Links und Partner

Hier erfahren Sie mehr über unsere Partner

Klicken Sie auf den gewünschten Link. Die Website öffnet sich in einem separaten Fenster.

KIBAG
ASG Association Suisse de Golf
SGA Swiss Greenkeepers Association
Jugend+Sport
BASPO Bundesamt für Sport
Gemeinde Wangen SZ

Firmenfeste und Events

Der perfekte Rahmen für Ihren nächsten Anlass.

Möchten Sie Ihren Mitarbeitenden einen unvergesslichen Ausflug bieten? Ihren Kunden in einer exklusiven Umgebung eine Neuheit präsentieren? Oder möchten Sie mit guten Freunden etwas Aussergewöhnliches erleben?

Wenn ja, sind Sie im Golfpark Zürichsee richtig! Wir bieten die besten Voraussetzungen für die Durchführung von unterschiedlichsten Veranstaltungen. Für Präsentationen und Diskussionen stehen Konferenzräume zu Ihrer Verfügung. Das Restaurant bietet Platz für 80 bis 120 Personen und im riesigen Outdoor-Bereich lassen sich bei Bedarf auch Zelte und Buffets einrichten.

Und wenn es Sie aufs Wasser zieht oder Sie mal in die Luft gehen wollen, haben wir das passende Angebot für Sie: Unser Partyschiff MS Ufnau zeigt Ihnen den Zürichsee von seiner schönsten Seite. Und im KIBAG Heissluftballon heben Sie so richtig ab.

Hier finden Sie weitere Informationen über unsere vielfältigen Freizeitangebote.

Glossar

Fachbegriffe kurz erklärt.

Wie in vielen Sportarten gibt es auch im Golfsport spezifische Begriffe und Abkürzungen, die Sie als Spielerin oder Spieler kennen sollten:

Course-Rating (CR)

Bezeichnet die Schwierigkeit eines Platzes für den Scratch-Golfer. Es entspricht dem Durchschnitt der besseren Hälfte von 20 Runden, angegeben in Schlägen. CR und SSS (Standard Scratch Score) sind Synonyme.

EGA-Handicap-Formel

Das EGA-HCP basiert auf einem Standard-Platz mit Slope von 113. Durch die HCP-Formel wird das Playing-HCP für den zu spielenden Platz berechnet. Exact-HCP * (SR/113) + (CR - Par) = Playing HCP, 1. Teil der Formel berücksichtigt die Schwierigkeit (SR/113), 2. Teil der Formel ermöglicht die Stablefordpunkte (CR - Par).

Extra Day Score (EDS)

Der Extra Day Score ist ein handicapwirksames Stableford-Nettoergebnis über 18 oder 9 Löcher, das von einem Spieler ausserhalb eines Turniers auf einem homologierten Golfplatz eines der ASG angeschlossenen Golfclubs gespielt wird.

Handicap-Review (AHR)

Der AHR berücksichtigt alle HCP-wirksamen Ergebnisse in einem Jahr und berechnet daraus den Median Stableford Score (MSS). Der MSS wird dann mit dem European Averaged Stableford Score (EASS) verglichen. Die Differenz zwischen MSS und EASS ist die Player Deviation.

Slope-Rating (SR)

Bezeichnet die Schwierigkeit der zu spielenden Tees für Non-Scratch Golfer im Verhältnis zum Scratch Golfer. Das SR sagt wenig über die Schwierigkeit eines Platzes aus. Ein Standard-Golfplatz hat ein SR von 113. Hohes Rating = der Platz ist für den Non-Scratch Golfer schwieriger als für den Scratch Golfer.