Die fleissigen Bienchen von unserem Greenkeeper und Imker, Martin Bisig, arbeiten auf Hochtouren. Sie bestäuben seine Kirsch- und Apfelbäume und produzieren gleichzeitig unseren Honig.

Zum Leidwesen aller Golfer müssen die Greens regelmässig aerifiziert und gesandet werden. Da sich die Oberfläche durch den Spielbetrieb und die Pflegemaschinen stetig verdichtet, wird der Luftgehalt des Bodens reduziert und die Wasserableitung vermindert.

"Der Ausbau der Golfanlage stärkt die Tourismusregion Zürichsee". Davon ist Ursina Bisculm, Leiterin Golfpark Zürichsee, überzeugt. Lesen Sie das ganze Interview in der neuen Ausgabe der "BuechbergPost", dem Informationsmagazin der KIBAG Kies Tuggen AG und der Golfpark Zürichsee AG.

Bis zur Fertigstellung der 18-Loch Anlage werden insgesamt gut 3,6 km neue Wege entstehen. Es wird fast täglich gebaggert, gefüllt, planiert und gewalzt.

Die Bunker auf Loch 1, 5 und 9 sind fertiggestellt und ab sofort im Spiel! In den letzten Wochen wurden die alten Bunker ausgehoben und neu aufgebaut, die Kanten mit Kunstrasen modelliert und verkleidet, die Flächen mit Kies aufgeschüttet und verleimt und zum Schluss mit neuem Sand gefüllt.

Zurück